NEWS

September -  Oktober 2017

5-jähriges Jubiläum am Bosporus

 

„Ich habe mich wie in Somalia gefühlt“ erzählte Konsul Laufer vom Deutschen General-konsulat in Istanbul als befreundete Journalisten in Deutschland ihm kürzlich ihr Türkei-Bild schilderten. Auch Gründer unserer Partnerschaft, die das Jubiläum ihrer Gründung am 17.9.2012 in Fatih und 18.9.2012 in Wiesbaden nach Istanbul führte, fanden eine andere Türkei vor. Und zwar bei vielen herzlichen Treffen mit Freunden und Partnern.

 

Im Mittelpunkt stand der feierliche Abendempfang im Gesellschaftshaus der Gemeinde Fatih.am Marmarameer. Bürgermeister Dr. Mustafa Demir - mit Politikern der AKP und der CHP - lobte die Partnerschaft und sah für sie eine uneingeschränkt positive Zukunft. Alle Gäste erhielten schöne Geschenke. Bei einem anderen Termin trafen wir Istanbuler Bekannte aus der Zivilgesellschaft (Foto unten). Es war ein fröhliches Wiedersehen.

 

Hochinteressante Gespräche hatten wir in der Heinrich-Böll-Stiftung, dem ZDF-Studio und im Deutschen Generalkonsulat. Konsul Laufer vertrat den Generalkonsul, der kurzfristig den inhaftierten „Welt“-Journalisten Deniz Yücel besuchen konnte. Ein Ausflug zur Erdogans „Wahnsinnsbaustellen“ neue Bosporusbrücke und Flughafen wurde mit einem lukullischen Abend am Schwarzen Meer gekrönt. Besuche in Basaren, in einer Biennale-Ausstellung von Nilhan und eine Bosporusfahrt rundeten die Reise ab. Alle kamen ohne Probleme und vollzählig zurück nach Wiesbaden.

Gründer der Partnerschaft am Gesellschaftshaus von Fatih

Luc Walpot im ZDF-Studio

Nilhan Sesalan vor Art-on

Internationales Sommerfest in Wiesbaden

 

Am 9.9 wirkte ein hoher Besuch wie eine Auszeichnung des fünften Auftritts unseres Vereins auf dem Internationalen Sommerfest des Ausländerbeirats. Auf seiner Wahlkampftour kam der Kanzlerkandidat des SPD, Martin Schulz, auch an unseren Stand auf dem Schloßplatz. Er blieb nicht der einzige Prominente der uns bei schönem Wetter die Aufwartung machte (Fotos unten). Unsere Give-aways stießen auf reges Interesse.

 

 

Vize Altintop-Nelson mit vhs-Direktor Salomon-Menger

 

Berufsschullehrer aus Fatih in Wiesbaden

 

Bereits Ende Juni haben Aydin Kilinc und Memet Cam vom Sultanahmet Meslek Lisesi aus Fatih ihre Partnerschule in Wiesbaden besucht. Im Rahmen eines gemeinsamen Erasmus-Projekts nahmen sie an Kursen der Friedrich-Ebert-Schule teil und besuchten Ausbildungsstät-ten in der heimischen Industrie. Unser Vorstand ließ es sich nicht nehmen, die Lehrer zu einem Essen in das Restaurant Lumen zu bitten.

 

Lehrer aus Fatih (3.v.l. und 2.v.r) und aus Wiesbaden Reinhold Scheftner (re.)

Kurz notiert Wiesbaden

Antrittsbesuch

 

Ende August besuchte der neue Türkische General-konsul Burak Kararti aus Frankfurt erstmalig offiziell Oberbürgermeister Sven Gerich in Wiesbaden (Foto links). Unsere Vizepräsidentin hatte Gelegenheit als Dolmetscherin dabei zu sein und auch die Aufmerksamkeit auf unsere Partnerschaft zu lenken.

 

 

Jubiläum

 

Kurz vorher hatte unser Vorstand bereits eine Gelegenheit, Generalkonsul Kararti zu treffen.

Und zwar bei der gut besuchten Feier des 25-jährigen Jubiläums des Deutsch-Türkischen Freundschaftsvereins in Langen. Auf dem Foto rechts ist auch der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde Hessen, Attila Karabörklu (re.), zu sehen.

Kurz notiert in Istanbul

Wachwechsel in Istanbul

Goldmünze aus Istanbul

Adalet-

Marsch

Der Leiter der deutschen Abteilung am CAL-Gymnasium, Ulrich Stein, hat seine Arbeit in Istanbul aus familiären Gründen zu Jahresbeginn vorzeitig beendet. Christian Bezdekovski trat seine Nachfolge an. In der Nachfolge der Pfarrerin der Evangelischen Gemeinde deutscher Sprache in der Türkei, Ursula August, wurde die neue Pfarrerin Gabriele Pace am 24.9. in die Gemeinde eingeführt. Wir haben mit den beiden „Neuen“ Kontakt aufgenommen.

Beim laufenden Neubau des Landtages in unserer Nachbarstadt Mainz passierte es: Eine seltene Goldmünze aus dem fernen Konstantinopel, dem heutigen Istanbul, wurde gefunden. Die Münze von Kaiser Herakleios aus dem frühen 7. Jahrhundert mit einem äußerst hohen Wert ist im Landesmuseum ausgestellt.

Die größte türkische Oppositionspartei CHP hat im Sommer zu einem Marsch für die Demokratie aufgerufen. Tausende von Türken folgten dem Marsch auf Abschnitten der Strecke von Ankara nach Istanbul. Die AKP-dominierte Regierung tolerierte die friedliche Demonstration.

CHP-Chef Kemal Kilicdaroglu

Copyright © 2014 Partnerschaft Wiesbaden-Istanbul/Fatih. Alle Rechte vorbehalten. || info(at)wiesbaden-fatih(dot)de || Gestaltung: COMDES || IMPRESSUM