NEWS

Januar-Februar 2018

Erster Stammtisch der Partnerschaftsvereine

 

„Die Vorsitzenden der Wiesbadener Partnerschaftsvereine sollten sich auch regelmäßig untereinander treffen“ schlug Armin Klein am Weinstand der Pärtnerstädte auf der Rheingauer Weinwoche 2017 vor. Man sah darin eine gute Möglichkeit, die gewachsene Zusammenarbeit weiter zu stärken. Daneben sollen die regelmäßigen Foren mit dem Oberbürgermeister und dem Protokoll fortgesetzt werden. Nach vielen anderen Terminen im Herbst gelang endlich am 20. Januar 2018 ein erstes gemeinsames Treffen.

 

Vertreten waren die Partnerschaftsvereine von Berlin-Friedrichshain-Kreuzberg, Breslau, Istanbul-Fatih, San Sebastian, Terrasson-Theux und Tunbridge-Wells. Die Vertreter hatten einen angeregten Erfahrungsaustausch und erzählten von ihren Plänen für das neue Jahr. Oberbürgermeister Sven Gerich demonstrierte unmissverständlich, dass ihm die Leute am Herzen liegen, die „seine Städtekontakte pflegen“. Er nahm nicht nur an dem Stammtisch im Restaurant Merhaba in der Taunusstraße teil, sondern lud auch alle zu Türkischem Essen und Trinken ein. Die Vorsitzenden erhoben ihr Glas, dankten dem OB auch im Namen ihrer Mitglieder und stießen auf eine gute Zukunft von Wiesbadens Städtepartnerschaften an.

 

Jürgen Fleischmann, Michael Linemann, Armin Klein, Christiane Laubach, ThiloTIlemann, Sven Gerich, Hartmut Boger, Nedret-Altintop-Nelson, Elke Wansner (gr. Bild v. l.) und Jadwiga Lange (Bild u. r. Mitte)

Mitgliedertreffen zum Jahresende

 

Das fünfte Jahr unsers Bestehens mit einer Besucherwelle aus Istanbul und einer Bestätigung der Partnerschaft im Stadtparlament beendeten wir traditionsgemäß mit einem Treffen unserer Mitglieder zum Jahresende. Als neues Mitglied konnten wir Manfred Beilharz begrüßen, den ehemaligen Intendanten des Hessischen Staatstheaters. Wir freuten uns am 3. Dezember über rund 30 Teilnehmer im Merhaba Restaurant und luden auch gerne die Personenschützer des Generalkonsuls Burak Kararti ein. Kararti brach übrigens eine Lanze für die deutsch-türkische Verständigung.

 

Türk Filmfestivali Frankfurt

 

Zur 17. Auflage des Türkischen Film-festivals Frankfurt hatte er rund 200 türkische Filme bereitgestellt. Am Eröffnungsabend, dem 27. November 2017, brachte er mehrere hundert Gäste in das CineStar Metropolis in der Eschenheimer Anlage. Darunter Minister Boris Rhein, OB Peter Feldmann und den Generalkonsul Burak Kararti. Er ist der künstlerische Leiter des Festivals – unser Freund Hüseyin Sitki. Grund genug für den Minister, ihm den höchsten hessischen Orden zu ver-leihen, die Goethe-Medaille.

 

Minister Boris Rhein und Hüseyin Sitki

Kaan Turgay, Burak Kararti, Thilo Tilemann (1.-3.v.l.), Manfred Beilharz, Beate Kronsbein, Nedret Altintop (3.-1.v.r.)

Kurz notiert in Wiesbaden

Forum
der Partnerschaftsvereine

 

OB Sven Gerich und Stadtverord-netenvorsteherin Christa Gabriel begrüßten alle zehn Vorsitzenden am 5. Dezember im Rathaus. Die Vereine gaben einen Rückblick auf das alte Jahr und einen Ausblick auf das neue. Die Verwaltung möchte die Jugend-arbeit zum Beispiel mit der Jugend-abteilung und mit Schulen verstärken. Der OB möchte das „Jahr des Ehrenamts 2018“ ausrufen. Die von den Vereinen bei der Stadt beantragte Zuschusserhöhung für die Jahre 2018/19 konnte Gerich leider nicht durchsetzen.

Clarissa Schröder, Christa Gabriel,

Sven Gerich, Andrea Nollert (v.l.)

Ehrungen

 

Wir gratulieren unseren Mitgliedern herzlich zur Verleihung von Ehrenmedaillen durch die Stadt Wiesbaden. Hartmut Boger hat sich die Goldene Bürgermedaille mit seinem lebenslangen ehrenamtlichen Einsatz wahrlich verdient. Unsere Mitglieder Dogan und Akpinar wurden für ihre jahrelange Mitgliedschaft im Ausländerbeirat geehrt. In diesem Zusammenhang danken wir auch Nedim Tuyun, erster türkischer Sozialarbeiter Wiesbadens und Seele des Biebricher Jugendzentrums, für seine Integration türkischer Migranten. Tuyun zieht sich im Ruhestand in sein Haus bei Alanya zurück.

Hartmut Boger (li.)

Besuch von Mert und
Selcuk Ertüre aus Istanbul

 

Das Ehepaar Ertüre besuchte in der ersten Dezemberwoche den Poesieverein Dichterpflänzchen in Wiesbaden. Unser Präsidium traf die alten Bekannten mit einigen Poesiefreunden am 13. Dezember im Lumen Restaurant. Mert will prüfen, ob er für uns eine Reise in die Weinbauregion westlich von Istanbul organisieren kann.

 

 

Türkische Währung

 

Die Inflation in der Türkei hat rund 12 % erreicht, die Lira sinkt weiter. Im Vergleich zum Euro hat die türkische Währung in einem Jahr mehr als 20% an Wert verloren. Um die Talfahrt zu bremsen, müsste die Notenbank die Zinsen deutlich erhöhen. Die Regierung ist dagegen, damit die Wirtschaft weiter brummt, zumindest bis zu den Wahlen im November 2019. Lichtblicke gibt es allerdings für Touristen, die in Euro zahlen.

Salih Dogan (7.v.r.) und Abdül Akpinar (2.v.r.)

Copyright © 2014-2018 Partnerschaft Wiesbaden-Istanbul/Fatih. Alle Rechte vorbehalten. || info(at)wiesbaden-fatih(dot)de || Gestaltung: COMDES || IMPRESSUM